Über Uns

Wir,  die 4 Unter­nehmens­gründer Dietmar Nürk, Christopher Duschl,  Jan Rötzel und Markus Hollerbach haben einen einzig­artigen Ort geschaffen, genau da wo man es am wenigsten erwartet. Umso grösser ist der Aha-Effekt wenn man zum ersten Mal bei uns ist.

Für alle die noch nie bei uns zu Gast waren:
Wir sind Café, Restaurant, Lounge, Takeaway, Veranstaltungsort…

Das „e“ in Gareçons ist übrigens kein Schreibfehler sondern verrät wo man uns findet – nämlich im Bahnhof (Gare).Besonders am Abend beim Candlelight-Dinner (November bis März) entfaltet unsere Ess-Station für Alle ein Gefühl von romantischem Fernweh. Und doch lässt man die Züge lieber passieren, um sich noch ein wenig länger dem Genuss hinzugeben.

Natürlich haben wir auch nach über 12 Jahren immer noch täglich ein Auge darauf dass im Les Gareçons alles stimmt. Nicht umsonst nimmt so mancher Reisende gerne mal den übernächsten Zug und bleibt lieber noch etwas länger bei uns.

Beim Einkauf achten wir darauf, dass sämtlicher Kaffee-, Tee- und Schokoladenprodukte kompromisslos auf BIO- und Fairtrade-Ware und auch die Frischmilch aus der Region Basel ist BIO.

Bei Fleisch, Fisch und unseren Eiern achten wir auf artgerechte Tierhaltung aus der Region und auf nachhaltigen Fischfang.

Vor allem bieten wir aber leckere vegetarische Gerichte an. Der grösste Teil unseres Gemüses und Obstes ist BIO zertifiziert. Um konsequent nachhaltig arbeiten zu können, verzichten wir auf BIO-Importe, die einmal um die halbe Welt geflogen sind. Anstelle dieser Produkte verwenden wir dann lieber Regionales und passen unsere Karte dem Erntekalender an.

Und wenn doch mal etwas übrig bleibt, dann packen wir es Ihnen gerne ein und Sie nehmen’s mit (in der kompostierbaren Pappbox)Wussten Sie, dass per Gesetz alle Speisereste vom Teller und Buffet nicht einmal an Schweine verfüttert werden dürfen und im besten Fall in der Biogasanlage landen? – deswegen bieten wir kein Buffet an.
Wir wünschen en Guete